Call by Call

Obwohl das Telefonmonopol der Telekom schon seit dem 1. Januar 1998 aufgehoben ist, haben die meisten Verbraucher dort immer noch einen Festnetzanschluss. Die Telekom ist bei vielen nicht unbedingt der Anbieter der ersten Wahl, da die Anrufe meist teurer als bei der Konkurrenz sind. Diese hohen Preise müsst ihr aber nicht bezahlen, denn durch das Wählen einer einfachen Vorwahl könnt ihr via Call by Call die Telefonkosten umgehen und vor allem bei Anrufen ins Ausland oder in Handynetze billiger telefonieren.

Call by Call(Bildquelle: http://www.pixabay.com)

Call by Call - so könnt ihr billiger telefonieren


Call by Call heißt im englischen Sprachraum auch Dial Around Service. Diesen könnt ihr ganz einfach nutzen. Ihr müsst einfach die Vorwahl des gewünschten Anbieters gefolgt von der Rufnummer wählen. Konkret geht ihr dabei so vor:  

- Handelt es sich um ein Ortsgespräch, wählt ihr zunächst die Nummer des Anbieters und dann die Ortskennzahl. Eine Vorwahl ist in diesem Fall nicht notwendig.

- Falls ihr ein innerdeutsches Ferngespräch führen möchtet, geht ihr genauso vor. Nur müsst ihr jetzt nach der Nummer des Anbieters die Vorwahl inklusive der Null eintippen.

- Handynetz: Auch ein Handynetz könnt ihr nach der gleichen Methode erreichen.

- Wer gerne ins Ausland telefonieren will, der wählt nach der Nummer des Anbieters die Landeskennzahl und danach die Rufnummer, diesmal ohne die Null. Genauso wie ihr es gewohnt seid. 

Die Kosten für die getätigten Anrufe seht ihr bei eurer nächsten Telefonabrechnung, die Ihr von der Telekom einmal im Monat erhaltet. Diese Dienste funktionieren nur bei einem Festnetzanschluss. Bei 0180er-, 0900er Nummer oder ähnlichen Telefondiensten funktioniert das System nicht. Auch ein Anruf mit einem Handy ist nicht möglich.


Billiger telefonieren mit dem Handy 


Diese Art des Telefonierens funktioniert auch mit dem Handy, ohne dass ein bestimmtes Smartphone Zubehör nötig wäre. Der Dienst heißt hier Callthrough oder Callback. Bei Callthrough wählt ihr die Nummer vor die Nummer des Callthrough-Teilnehmers. Nun gelangt Ihr zum jeweiligen Anbieter. Bei Callback fordert ihr beim Anbieter einen Anruf an. Dieser ruft euch dann zurück, wenn die Verbindung zu Stande kommt. Allerdings sind die Preise ein wenig höher als beim Festnetz, aber immer noch günstiger als die regulären Telefonkosten. Dieses Angebot ist nicht nur für Handys möglich, sondern auch für Festnetzanschlüsse anderer Verbraucher. Sogar von einer Telefonzelle könnt ihr damit telefonieren.


Mit dem Internet telefonieren


Eine weitere günstige Möglichkeit, beim Telefonieren Geld zu sparen, ist über das Internet. Fast alle Internetprovider bieten diese Möglichkeit mittlerweile an. Ihr wählt euch einfach über das Internet an und gelangt so in das Festnetz. Diese Gespräche sind in der Regel deutlich günstiger.


Den günstigsten Anbieter finden


Die obigen Ausführungen sind zwar sehr interessant, nützen euch aber wenig, wenn ihr nicht den günstigsten Anbieter auswählt. Bei der Suche nach einer preiswerten Telefongesellschaft ist das Internet hilfreich. Dort gibt es verschiedene Seiten, mit deren Hilfe ihr schnell einen guten Anbieter suchen könnt. Ihr solltet keinen Favoriten haben, denn wer am Morgen günstig ist, kann am Abend zu einem teuren Anbieter werden und umgekehrt. Der Minutenpreis ist von vielen Faktoren abhängig. Auf folgende Punkte solltet ihr achten: 

- Handelt es sich um ein Ferngespräch oder um ein Ortsgespräch?
- Ist es ein Gespräch innerhalb Deutschlands oder telefoniert ihr ins Ausland?
- Zu welcher Uhrzeit ist das Gespräch geplant?
- Telefoniert ihr zu einem Festnetzanschluss oder in ein Handynetz?
- Wenn es sich um ein Handynetz handelt, welches Netz ist es?

Selbst wenn ihr immer zur gleichen Uhrzeit mit dem gleichen Gesprächspartner telefoniert, müsst ihr die Preise regelmäßig überprüfen. Die Anbieter ändern immer wieder ihre Preisstruktur. Ihr solltet es euch zur Gewohnheit machen, dass ihr vor dem Gespräch zunächst im Computer oder auf eurem Handy den jeweils günstigsten Tarif checkt. 

Wichtige Anbieter sind: 
- Tele2 (01013) 
- Freenetphone (01019) 
- Versatel (01023) 
- Telecall (01042) 

Viele Anbieter haben keinen eigenständigen Namen, sondern nur die Telefonnummer. Manchmal handelt es sich um die Nummer gefolgt von dem Zusatz "telecom".


Vorteile und Nachteile von Call by Call


Ein Vorteil ist natürlich die Kosteneinsparung. Außerdem ist keine Anmeldung notwendig. Der User geht also keiner längere Verpflichtung ein. Als Nachteil kann sich die Preispolitik vieler Anbieter entpuppen. Sie locken die Kunden mit günstigen Angebote und erhöhen dann die Preise. Wer nicht regelmäßig die Preise überprüft, zahlt im Endeffekt sogar mehr als beim alten Anbieter. Viele werden sicherlich den größeren Aufwand als Nachteil sehen. Das ist aber der Preis, den jeder für die gesparten Kosten zahlen muss. Der Dial Around Service ist für euch eine gute Möglichkeit, um günstig im Festnetz zu telefonieren. Wichtig ist, dass ihr über die Preise Bescheid wisst. Ein kurzer Blick auf die entsprechenden Internetseiten genügt um zu wissen, welche Nummer für den jeweiligen Anruf passend ist.

Weitere interessante Themen findet ihr in unserem Ratgeber. Habt ihr zum Beispiel euer Handy verloren? Wir helfen euch weiter.

Handyhüllen und noch viel mehr Zubehör für's Smartphones gibt es bei uns im Shop. Im Designer könnt ihr euch auch eure Huawei P9 Lite Hülle selbst gestalten.