Samsung Galaxy Note 9 lässt Konkurrenz weit hinter sich

16.08.2018 11:33


 

Auferstehung der Galaxy Note-Reihe


Samsung arbeitet sich Schritt für Schritt wieder aus dem Loch heraus, welches das Debakel rund um das Galaxy Note 7 im Jahr 2016 geschlagen hatte. Imageschaden und Vertrauensverlust waren damals immens, nachdem eine Serie um heißgelaufene und explodierende Akkus für den Verkaufsstopp und eine großangelegte Rückruf- und Umtauschaktion gesorgt hatte. Auch die für den Umtausch überarbeiteten Geräte fingen teilweise Feuer. Grund für diese Fehlfunktion war ein Produktionsfehler. Später wurden auch ähnliche Fälle rund um Samsung Galaxy Note 4 bekannt.

Nach der anfänglichen – und wohlbegründeten - Skepsis der Nutzer gegenüber den im Anschluss an das Note 7 Debakel erschienenen Geräten, hat sich der südkoreanische Hersteller mit dem neuen Note 9 aber final freigeschwommen und liefert ein Smartphone der Extraklasse ab. Wobei der Begriff Smartphone bei dem 6,4 Zoll großen Gerät nicht ganz passend erscheint. Phablet – also ein Symbiosewort aus Phone und Tablet – trifft es da eher. Aber nicht nur die Größe beeindruckt. Auch die sonstigen Eckdaten des Note 9 lesen sich beinahe wie aus einem Smartphone-Märchen. Das AMOLED-Display löst mit 2960 x 1440 Pixeln auf und besticht mit einer hervorragenden Schärfe und Farbbrillanz. Der Bildschirm ist zudem nahezu randlos, ist an den Seiten abgerundet und hat gegenüber dem iPhone X keine Ausbuchtungen, die den Blick beeinträchtigen. Front sowie die Geräterückseite sind aus Gorillaglas gefertigt.
 

Design und Kamera des Galaxy Note 9


Optisch bewegt man sich auf dem gewohnt hohen Niveau, versucht sich aber auch gar nicht erst an Experimenten. Das Smartphone selbst ist äußert schlank designed und hat einen hochfesten Aluminiumgehäuserahmen. Neu sind die Stereolautsprecher, die sogar das Dolby-Athmos-Logo tragen dürfen, was einen guten Sound vermuten lässt. Für Phablets bisher keine Selbstverständlichkeit. Die Hauptkamera ist wie schon beim Samsung Galaxy S9 mit zwei Linsen ausgestattet, die mit jeweils 12 Megapixeln auflösen und deren Blenden und Belichtungszeiten manuell eingestellt werden können. Der intelligente Fotoassistent warnt darüber hinaus vor Wacklern, kann im Portraitmodus geschlossene Augen erkennen oder informiert über Schmutz auf der Linse. Und das alles in Echtzeit.
 

Starke Technikwerte


Auch auf der technischen Seite kann der Nachfolger des Samsung Galaxy Note 8 groß auftrumpfen. Ein Achtkern-Prozessor aus der hauseigenen Fertigung, acht Gigabyte Arbeitsspeicher und eine Speicherkapazität von entweder 128 oder gleich 512 Gigabyte sind unter dem gesamten Mitbewerberfeld einsame Spitze. Da wird auch ersichtlich, wieso Samsung das Note 9 ganz offensiv als Gaming Device und Arbeitsgerät anpreist. Dazu passt, dass sich ohne weiteres eine Tastatur, Maus oder beispielsweise ein externer Monitor anschließen lassen. Doch damit nicht genug. Denn zur Ausstattung gehört außerdem ein zweiter SIM-Slot, der sich wahlweise auch zur Speichererweiterung nutzen lässt, womit sich der Gesamtspeicher auf über einen Terrabyte erhöhen lässt. Die passende 512GB Speicherkarte, die erste ihrer Art, hat Samsung selbst gerade auf den Markt gebracht.

Einen ganz genauen Blick werfen Nutzer und Fachpresse beim Note 9 natürlich auf den Akku. Mit 4000mAh ist die Batterie sogar um 500mAh stärker als das noch beim Note 7 der Fall war. Beim direkten Vorgänger, dem Note 8, hielt man sich mit allzu großer Akkupower noch zurück. Wie bei allen Flaggschiffmodellen der letzten Jahre lässt sich der Akku auch beim neuen Gerät via Induktion laden.
 

Preisgestaltung des Samsung Galaxy Note 9


Für die günstigste Variante (128GB Speicher) gibt Samsung eine UVP von 999 Euro aus; für die Version mit 512 Gigabyte Speicher veranschlagt man 1249 Euro. Erfahrungsgemäß sind die Geräte meist schon wenige Wochen nach dem Release günstiger zu haben. Im Schnitt sinkt der Preis um etwa 200 Euro gegenüber dem Erstausgabepreis. Das Note 9 wird in den beiden Farbvarianten ‚Midnight Black‘ und ‚Ocean Blue‘ erhältlich sein. In Deutschland ist das Samsung Galaxy Note 9 ab dem 24.08.2018 erhältlich.