Kontakte übertragen Android


Die SIM-Karte des Telefons diente lange Zeit als einzige Möglichkeit, um Kontakte sicher zu speichern und von einem Telefon mit zum anderen zu nehmen. Spätestens seit der Einführung der Smartphones werden die Kontakte jedoch meistens direkt auf dem Gerät oder online in der Cloud gespeichert. Damit ist die Sim-Karte für Telefonnummern meist überflüssig. Was aber, wenn man nicht viel im Internet ist oder das Handy wechseln möchte? Oder wenn man die Kontakte als Backup auch nochmal auf der SIM-Karte haben möchte?


Kontakte vom Android Handy auf die SIM-Karte kopieren


Anders als bei den Geräten von Apple, verbietet Android es seinen Nutzern nicht, Kontakte direkt auf die SIM-Karte zu kopieren. Das Verfahren ist darüber hinaus kinderleicht, sodass es von jedem User problemlos angewendet werden kann. Zu Beginn müsst Ihr zunächst die Kontakte App öffnen. Anschließend öffnet ihr das Menü, das entweder als Zahnrad oder in Form von drei Punkten oder eines Balkens dargestellt wird. Die Darstellung variiert je nach Telefon beziehungsweise Android-Version. Anschließend müsst ihr im Menü die Option "Mehr" auswählen. Es öffnet sich nun ein neues Menü mit weiteren Informationen. Hier habt ihr unter anderem die Option, eure Kontakte auf die SIM-Karte zu kopieren. Klickt auf diese Option und schon geht es los. Je nach Anzahl der Kontakte kann der Vorgang einige Sekunden dauern. Ist der Transfer abgeschlossen, dann solltet ihr auf jeden Fall die Kontakte auf der Sim-Karte überprüfen und sicherstellen, dass alles erfolgreich kopiert wurde.
 

Die Alternative: Online-Lösungen in der Cloud


Eine weitere Alternative sind Cloud-Dienste im Internet, wie etwa Google Contacts oder auch Outlook. Auf diese Weise speichert ihr eure Kontakte online und schützt diese so vor Verlust. Außerdem könnt ihr von jedem Gerät - auch vom Computer oder Tablet - auf die Kontakte zugreifen, egal, ob die Sim-Karte im Telefon ist oder nicht. Alle Änderungen nehmt ihr direkt online vor, sodass ihr auf allen Geräten stets die aktuellen Kontakte habt. Diese Cloud-Dienste sind darüber hinaus sehr flexibel und funktionieren mit allen Smartphones, so etwa auch mit dem iPhone - für den Fall, dass ihr später einmal zum iPhone wechseln oder euch ein iPad zulegen wollt.

 

Fazit


Android macht es seinen Nutzern sehr leicht, Kontakte auf die Sim-Karte zu kopieren. Anders als bei
Apple zum Beispiel, ist die Aufgabe mit nur wenigen Klicks und in wenigen Sekunden erledigt. Zusätzliche Software oder ein Rooten des Gerätes sind nicht erforderlich. Das gibt euch eine deutlich größere Kontrolle über eure Kontakte und Daten.